3:0 in Tiefenbach bringt Tabellenführung!

image044Nach vier Spieltagen weist das Konto der SpVgg Osterhofen-Alt. eine volle Punktzahl auf. Zudem bringt das 3:0 beim Aufsteiger FC Tiefenbach die Tabellenführung für die Herzogstädter.

 Für Osterhofen stand der zuletzt verletzte Stefan Lohberger wieder zur Verfügung. In die Verteidigung kehrten Sepp Holler und Florian Fischer zurück und erstmals stand Stammkeeper Philipp Zellner zwischen den Pfosten.

Wieder gelang der Spielvereinigung eine frühe Führung. Diesmal mit freundlicher Unterstützung des jungen Tiefenbacher Torhüters Josef Garhammer der einen 30 Meter Distanzschuss von Andreas Stadler zentral in die Tormitte nicht halten konnte. Dieser Treffer brachte gleich Sicherheit ins Osterhofener Spiel. In der 14. Minute brachte Manuel Heindl nach einem sehenswerten Spielzug keinen Druck hinter den Ball und vergab aus ca. 8 Metern Entfernung eine große Tormöglichkeit. Die Gäste ließen Ball und Gegner laufen und erzwangen in Strafraumnähe immer wieder Freistöße. In der 23. Minute rappelte es abermals im Kasten der Tiefenbacher. Einen direkten Freistoß hämmerte Kapitän Markus Tippelt in den linken oberen Winkel zum 0:2 . Auch hier sah Garhammer nicht gut aus. Bei sengender Hitze verwaltete nun Osterhofen die Führung ohne sich Torchancen heraus zu spielen.  Die Hausherren, deren nicht weniger als neun Spieler wegen Verletzung oder Urlaub fehlten, entwickelten so gut wie keine Torgefahr. Das sollte auch bis zur Pause so bleiben. Nach dem Wechsel versuchten die Tiefenbacher Osterhofen früher zu attackieren. Sie standen nun wesentlich höher. In der 64. Minute hätte es eigentlich den Anschlusstreffer geben müssen als Raphael Lux völlig frei vor TW Phillipp Zellner zum Kopfball hochstieg. Aber Lux brachte keinen Druck hinter den Ball, der für den Osterhofener Torwächter keine Gefahr darstellte. Osterhofen war immer durch Konter gefährlich. Stefano Gigliola beschäftigte die Tiefenbacher Deckung ständig. In der 75. Minute wurde Gigliola im letzten Moment von Philipp Ober gestellt. Tiefenbach war in den Schlußminuten nicht in der Lage das Blatt zu wenden. Der eingewechselte Stefan Lohberger besorgte in 84. Minute dann die endgültige Entscheidung. Nach einer Kombination zwischen Martin Oslislo und Stefan Mandl vollendete er mühelos zum 0:3. Dem wiedergenesenen Lohberger gehörten auch die Schlußminuten. 3 Minuten vor dem Ende setzte er nach einem Konter die Kugel knapp neben das Gehäuse und in der Nachspielzeit bediente er Martin Oslislo der aus kurzer Distanz nur knapp am linken Torpfosten vorbeischoss. Osterhofen siegte ohne vollends zu überzeugen. Aber der Gegner verlangte der SpVgg auch nur wenig ab. Nach 90 Minuten war der Sieg auch in dieser Höhe verdient. fn

Trainerstimmen:

Jochen Fröschl (Tiefenbach): „Wir hatten im Vorhinein gewusst das es gegen Osterhofen schwierig wird. Trotzdem hat Osterhofen eigentlich nicht eine Torchance gehabt. Aber es ist halt nicht leicht wenn neun Leute wegen Urlaub fehlen, und von daher kann ich eigentlich nichts negatives anmerken.“

Andreas Kölbl (Osterhofen): „Der Sieg war verdient aber wir hätten viel höher gewinnen müssen. Was nicht so gut war ist, dass wir ein paar Phasen im Spiel hatten wo der Gegner gedrückt hat. Und es darf uns nicht passieren das wir bei 2:0 vom Gas runter gehen und den Gegner ins Spiel kommen lassen. Da müssen wir es ruhig  zu Ende spielen und die Kontrolle über das Spiel haben!“

Matchstats:

Tore: 0:1 Andreas Stadler (8. Minute), 0:2 Markus Tippelt (23.), 0:3 Stefan Lohberger (84.)

FC Tiefenbach DJK: Garhammer – Ranzinger, Reiser (64. Paulik), Fesl, Ober, Treml (85. Lindinger), R. Lux, M. Öller, Zwerger, D. Öller, Spannbauer

SpVgg Osterhofen-Alt: Zellner – Ch. Tippelt (30. Duraj, 59. Oslislo), Filiz, Mandl, Kölbl,  M. Heindl, M. Tippelt, Stadler, Gigliola (81. Lohberger)

SR: Thomas Huber (DJK Dornwang)

Zuschauer: 180