Osterhofener U10 Fußballer Dritter hinter FC Bayern und FC Ingolstadt

FullSizeRender

Die U10 der SpVgg Osterhofen-Altenmarkt hat bei der diesjährigen „Hornbach Talente Show“ der SG Post Kagers Straubing einen hervorragenden dritten Platz belegt und u.a. Teams wie Jahn Regensburg und die SpVgg Unterhaching hinter sich gelassen. Nur die Nachwuchsteams des FC Bayern und des FC Ingolstadt landeten am Ende vor den Herzogstädtern.

Anlässlich des 10. Jubiläums der „Hornbach Talente Show“ hatten dieses Jahr die Nachwuchsteams der Profimannschaften des FC Bayern, des FC Ingolstadt, des SSV Jahn Regensburg und der SpVgg Unterhaching ihr Kommen für das Turnier in Straubing zugesagt. Die teilnehmenden Amateurclubs mussten sich zunächst am Mittwoch vor dem Turnier für die Endrunde am vergangenen Samstag qualifizieren. Die jungen Fußballer der SpVgg Osterhofen-Altenmarkt wollten sich natürlich unbedingt am Samstag mit den großen messen und gingen in der Qualifikation entsprechend engagiert zu Werke. Am Ende hatte man es geschafft und sich als punktgleicher zweiter für die Endrunde qualifiziert. Gespielt wurde in drei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Die Freude wurde noch dadurch gesteigert dass man zusammen mit dem FC Bayern München in einer Gruppe antreten durfte. Zunächst galt es aber die beiden anderen Vorrundenspiele gegen den SV Pfatter und die Hausherren vom SG Post Kagers Straubing möglichst erfolgreich zu bestreiten um überhaupt eine Chance auf die Zwischenrunde zu haben. Die Osterhofener Nachwuchskicker liesen sich aber von der Atmosphäre nicht nervös machen und gewannen ihre beiden Auftaktspiele jeweils mit 2:0. Dadurch war die Zwischenrunde bereits gesichert als es gegen den großen Turnierfavoriten vom FC Bayern ging. Trotzdem gaben die Trainer Thomas Bielmeier und Christian Kurz die Strategie aus ab der Mittellinie dicht am Mann zu sein und bei Fernschüssen auf das Können des Torwartes Philipp Röckl zu vertrauen um sich möglichst gut zu präsentieren. In den ersten Minuten merkte man aber schnell welch großartige Fußballer für die U10 des FC Bayern aufliefen und man konnte einen schnellen Rückstand nicht vermeiden. Dennoch machten die beiden Verteidiger Yannick Bielmeier und Alexander Schönberger ihre Sache sehr gut und konnten immer wieder klären. Auch die offensiveren Kräfte Simon Weininger, Simon Fötschl und Gianluca Kurz halfen kräftig hinten mit und konnten mit vereinten Kräften und tollen Paraden ihres Torwarts einen höheren Rückstand vermeiden. Dennoch gelang es dem FC Bayern auf 2:0 zu erhöhen und es sah alles nach einem klaren Sieg aus. Da die Osterhofener jedoch nie aufsteckten gelang es deren Kapitän, Simon Göde, das 2:1 und kurz darauf sogar das 2:2 zu erzielen. Unter dem frenetischen Jubel der Halle für die Underdogs gaben die Spieler alles. Am Ende erzielte aber doch der spielerisch bessere Gegner aus München in der letzten Spielminute das verdiente 3:2. Trotzdem konnte sich die SpVgg Osterhofen-Altenmarkt wie ein Sieger fühlen, waren es doch die einzigen beiden Gegentore die der FC Bayern im gesamten Turnier hinnehmen musste. In der Zwischenrunde trafen die Herzogstädter dann auf den starken Gegner vom SC Sinzing. Erneut geriet man schnell in Rückstand, konnte aber in der letzten Spielminute noch den Ausgleich erzielen und rettete sich ins Sieben-Meter-Schießen. Dieses wurde ohne einen einzigen Fehlschuss und mit tollen Paraden klar mit 5:2 gewonnen. Somit war die Sensation perfekt und man hatte das Halbfinale erreicht. Im Halbfinale durften die Jugendlichen dann gegen den FC Ingolstadt zu einem weiteren Highlight antreten. Der Favorit war jedoch gewarnt und die Schanzer gewannen deutlich mit 6:0. Für das Spiel um Platz 3 gegen den SV Neuschönau mussten nochmal alle Kräfte mobilisiert werden, da man wieder einer Führung hinterherlaufen musste. Am Ende konnte man das dramatischge Spiel noch drehen und gewann mit 2:1. Die jungen Kicker und der mitgereiste Anhang waren überglücklich als man den Pokal für den dritten Platz in die Höhe halten konnte: „Da ist das Ding“. Besonders stolz waren die Amateure über das gemeinsame Mannschaftsfoto mit dem ungeschlagenen Turniersieger vom FC Bayern. Die Platzierungen im Einzelnen: 1. FC Bayern München, 2. FC Ingolstadt, 3. SpVgg Osterhofen-Altenmarkt, 4. SV Neuschönau, 5. SSV Jahn Regensburg, 6. SpVgg Unterhaching, 7. SC Sinzing, 8. SC Aufhausen, 9. TSV Haarbach, 10. SG Post Kagers Straubing, 11. SV Pfatter, 12. TSV Landshut Auloh.