Phil Zellner hält Sieg fest!

image024Die Siegesserie ist auch im Heimspiel gegen den FC Salzweg nicht gerissen. Mit einem 2:1 Sieg fährt die SpVgg den 7 Sieg in Serie ein. Zu verdanken hat es aber diesmal die Mannschaft ihrem Keeper Philipp Zellner der quasi den letzten Schuß, einen Foulelfmeter, entschärft!

Was unser Team die ersten 40 Minuten ablieferte war allererste Sahne. Mit permaneten aggresivem Spiel gegen den Ball liessen sie den Gäste aus Salzweg nicht einen Zentimeter Luft. Die Folge: Viele Balleroberungen die durch schnelles Umschalten für Gefahr sorgten. Durch den permanenten Druck unterliefen den Salzwegern immerwieder Fehler. Vor der Führung musste TW Bloch, nicht immer sicher, mehrmals eingreifen. In der 25. Minute war er jedoch erstmals machtlos, als Osterhofens Kapitän Markus Tippelt aus halbrechter Position aus gut 25 Meter frei zum Schuß kam und den Ball genau in die linke Ecke hämmerte. Eine besonders kameradschaftliche Geste war der daraufhin folgende Torjubel, bei dem sich alle Osterhofener Spieler vor dem auf der Tribüne sitzenden, an der Schulter verletzten Manuel Heindl versammelten und sein Trikot vor dessen Augen in den Himmel reckten! Osterhofen machte weiter Druck und liess nicht nach. In der 32. Minute konnte Salzwegs Torwart Bloch einen harten Schuß aus gut 16 Metern nicht festhalten. Der seit Wochen sich in bestechender Form befindende Stefano Gigliola lässt sich so was nicht nehmen und versenkte per Abstauber zum 2:0. Es zeichnete sich ein klarer Heimsieg für die Hausherren ab. Doch nach den besten 40 Minuten der Saison kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Sicherlich auch begünstigt durch den 1:2 Anschlußtreffer von Kuhlanek dem ein Missverständnis in der sonst so sicheren Osterhofener Deckung voraus ging. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer eine ausgeglichen Partie in der Salzweg mehr Spielanteile hatte aber die Osterhofener Deckung nicht knacken konnten. Dagegen war Osterhofen viel torgerfährlicher. Einige Konterchancen wurden jedoch fahrlässig vergeben so dass die Partie bis zum Schluß extrem spannend war. Der Spannung ein Ende hätte Stefan Lohberger machen können. Doch der an diesem Tag glücklose Angreifer schlenzte freistehnd vor Bloch am Kreuzeck vorbei. In den Schlußminuten warf Salzweg alles nach vorne. Die Salzweger schlugen die Kugel nur noch hoch und weit in den Osterhofener Strafraum. In der letzten Minute der Nachspielzeit brachten die Hausherren das Leder nicht aus der Gefahrenzone und beim Rettungsversuch foulte Markus Tippelt im Strafraum. SR Till Göckler zeigte völlig zurecht auf den Punkt. Der Elfmeter verzögerte sich durch die aus der Aktion resultierene Verletzung Tippelts. Und besser kann man ein Drehbuch nicht schreiben: Den allerletzten Schuß von Petr Kuhlanek hällt Philipp Zellner grandios und wahrt seiner Elf den insgesamt verdienten Heimsieg. fn

Matchstats:

Spvgg Osterhofen: Zellner, Holler, Mandl, Oslislo, Stadler, Häfner, Filiz (46. Fischer), Kölbl (68. Scheingraber), Gigliola. Lohberger (79. Duraj), M. Tippelt.

FC Salzweg: Bloch, Fürstenau (70. Lippert), Bachl (66. Weisheitinger), Kulhanek, Holzinger, Kapfer (73. Samberger), Prochazke, Feucht, Hellinger, Resch, Dichtleder.

SR Till Göckler (Passau) – 300 Zuschauer.

Tore: 1:0 Markus Tippelt (24.); 2:0 S. Gigliola (32.); 2:1 Kulhanek (44.).