SpVgg I besiegt Verfolger Tittling klar und steht an der Spitze!

image036Mit Konterfußball vom feinsten zerlegte die SpVgg Osterhofen-Altenmarkt im Topspiel „Zweiter gegen Dritter“ den FC Tittling vor 450 Zuschauern mit 4:0! Durch die 1:4 Niederlage des Sturm in Schalding setzt sich unsere „Erste“ auf den Tabellenthron!

Die Gäste aus der Herzogstadt spielten in derselben Formation wie zuletzt gegen Freyung. Die Hausherren mussten auf Tim Neumeier, Stefan Liebl und Stefan Lehner verzichten. Trotzdem schickte Spielertrainer Stefan Binder eine schlagkräftige Truppe auf den stumpfen Stadionrasen Tittlings.

Die Hausherren waren gleich zu Beginn auf Attacke eingestellt und wollten sofort druckvoll auf Osterhofen einwirken. Jedoch haben sie nicht mir der Spielstärke gerechnet die Osterhofen insbesondere in den ersten 20 Minuten an den Tag legte. Denn sofort nach Ballgewinn ging es flott in Richtung Tittlings Spielhälfte. Und in der 3. Minute hätte es schon klingeln müssen als Markus Huber den Ball im Mittelfeld eroberte und den wieselflinken David Duraj auf die Reise schickte. Dessen Hereingabe setzte Stürmer Stefan Lohberger freistehend über den Querbalken. Aber nur eine Minute später führte fast die gleiche Situation zum Torerfolg. Diesmal gewann Martin Oslislo den Ball, die Gäste schalteten sofort um und schwärmten auf beiden Seiten blitzschnell aus so dass Oslislo gleich drei Anspielstationen zur Verfügung standen. Oslislo wählte den Pass auf Markus Huber, der über die rechte Angriffsseite unbedrängt in den Strafraum stürmte und perfekt Lohberger bediente, so dass der nichts anderes konnte als mutterseelenallein das Runde im Gehäuse der Tittlinger unterzubringen! Die Gäste waren sichtlich geschockt und spielten konzeptlos nach vorne. Das Ergebnis: Ein Konter nach den anderen rollte auf den bemitleidenswerten Keeper Christoph Roll entgegen. Es war eine wahre „Sturmflut“ die Osterhofen ablieferte. Vor dem 2:0 mussten bereits David Duraj und Stefan Lohberger treffen. Ersterer war dann in der 9. Minute erfolgreich als er übers Zentrum der völlig deplatzierten Tittlinger Dreierkette enteilte und mit einem gezielten Rechtsschuss in linke Eck TW Roll bezwang. Und es ging weiter im Akkord. Osterhofen ließ eine Menge guter Chancen liegen. Tittlings spielender Trainer Stefan Binder erkannte nach 15 Minuten dass die gewählte Dreierketten-Taktik in der Abwehr gehörig in die Hose ging und stellte auf  Libero, den er selbst bekleidete, um. Aber auch mit dieser Umstellung wurde das Spiel der sichtlich beeindruckten Heimelf nicht besser. Im Gegenteil: Osterhofen spielte mit den „schwarzgekleideten“ Kickern aus dem Dreiburgenland Katz und Maus. In der 23. Minute enteilte der seit Wochen in großer Form befindliche Mehmet Filiz allen Tittlingern davon und konnte durch den letzten Mann Stefan Binder im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter versenkte Kapitän Markus Tippelt sicher zum 0:3. Und in der 35. Minute schloss David Duraj einen erneut überfallartigen Angriff zum 0:4 Pausenstand ab. Im zweiten Abschnitt schalteten die Gäste merklich zurück und ließen die Hausherren besser ins Spiel kommen. Jedoch verloren die Herzogstädter zu keiner Zeit die Kontrolle. Gute Möglichkeiten zum Anschlußtreffer hatten die Tittlinger Spieler Daniel Stadler, der in der 62. Minute nur den Pfosten anvisierte, und 10 Minuten vor dem Ende der eingewechselte David Siglmüller der knapp am Tor vorbei zielte. Da Osterhofen aber auch alles im Griff hatte kam keine Spannung mehr auf. Der sichere Schiedsrichter Stephan Bielmeier hatte mit der fairen Partie keine Mühe und pfiff die Begegnung pünktlich ab. fn

Trainer Andi Kölbl: „In der ersten Halbzeit haben wir sehr starken Fußball gezeigt. Unsere Systemumstellung wirkte sich positiv auf unser Spiel aus. Wir haben uns mit schnellen und direkten Kombination eine Vielzahl von Chancen erspielt. Das einzige Negative der ersten Hälfte war die Chancenverwertung, da war Tittling mit dem 4:0 noch gut bedient. In der zweiten Halbzeit schalteten wir zwei Gänge zurück und brachten das Spiel in Ruhe zu Ende.“

Matchstats:

Tore: 0:1 Stefan Lohberger (5. Minute), 0:2 David Duraj (9.), 0:3 Markus Tippelt (23. FE), 0:4 David Duraj (35.)

FC Tittling: Roll – Seidl, Morbach, Binder, Tischler, Berndl (77. Siglmüller), Stadler, Lang (46. Marold), Bachl, Sigl, Eder

SpVgg Osterhofen-Alt: Zellner –Stadler, Holler (46. Tippelt), Filiz, Huber, Oslislo, Mandl (46. Häfner), Kölbl, M. Tippelt,  Lohberger (64. Gigliola), Duraj

SR: Stephan Bielmeier (TSV Bodenmais)

Zuschauer: 450