SpVgg patzt gegen Dingolfing! Tabellenführung futsch!

oho_dgf

Die SpVgg Osterhofen-Altenmarkt ist in der Bezirksliga West vorerst den „Platz an der Sonne“ los. Gegen den FC Dingolfing geben die Herzogstädter eine 2:0-Führung aus der Hand und verlieren in einem Spiel mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten kurz vor Schluss noch 2:3!

Von Spiel zu Spiel erleichtert sich die Personalsituation bei der SpVgg. Nach Matthias Schubert kehrt auch Kapitän Markus Tippelt nach auskurierter Schulterverletzung in den Kader zurück. Beide nahmen auf der Ersatzbank Platz.

Osterhofen kam hervorragend in das Spiel und überrannte die Gäste aus Dingolfing förmlich. Bereits in der 2. Minute rappelte es im Kasten der Dingolfinger als Goalgetter Stefano Gigliola sich den Ball mustergültig zu Recht lag und aus 18 Metern Torentfernung unhaltbar versenkte. Dingolfing war noch gar nicht richtig auf dem Platz schon stands es 2:0. Diesmal liessen sie David Duraj aus den Augen und nur eine Minute nach dem Führungstreffer schoss Duraj das Leder in den rechten Winkel. Osterhofen drückte weiter auf die Tube und wollte bereits in den Anfangsminuten den nun stark angeschlagenen Gegner erledigen. Nach einem super Pass von Florian Fischer war es wieder Stefano Gigliola der in der 22. Minute auf Gäste-Keeper Thomas Dengler zu lief. Diesmal war aber der Torwächter der „BMW-Städter“ hellwach und vereitelte den vorzeitigen K.O. Die Gäste kamen überhaupt nicht mit der aggressiven Spielweise der Hausherren zurecht. Der Ball lief schnell und präzise durch die Reihen der Herzogstädter und das Angriffstrio bestehend aus Andreas Stadler, David Duraj und Stefano Gigliola war brandgefährlich. Teilweise konnte sich Dingolfing nur mit Fouls wehren. In der 29. Minute krachte der Ball nach einer Kopfballgranate von Andreas Stadler an die Latte. Erst nach gut 30 Minuten konnten sich die Gäste etwas befreien und quasi mit dem Pausenpfiff hatte Stephan Liefke die erste Tormöglichkeit. Sein Schuss verfehlte knapp das Gehäuse des völlig beschäftigungslosen Osterhofener TW Philipp Zellner. Das sollte sich jedoch im zweiten Durchgang ändern. Den gleich zu Beginn der zweiten 45 Minuten konnte Dingolfing verkürzen. Stephan Liefke wurde in der 47. Minute im Osterhofener sträflich frei gelassen und markierte mit einem trockenen Schuss in die linke untere Ecke das überraschende 2:1. Die Pausenstandpauke von Dingolfings Trainer Wolfgang Biermeier ist sichtbar bei jedem seiner Spieler angekommen. Den nun waren die Gäste die präsentere Mannschaft. Bei den Osterhofenern machte sich nun die Verunsicherung breit. In der 58. Minute war Stephan Liefke ein zweites Mal auf dem Posten. Den Schuss von Manuel Schneil konnte Keeper Philipp Zellner noch parieren. Das abgewehrte Spielgerät fiel dem Ex-Wallersdorfer direkt vor die Füße, der mühelos zum Ausgleich vollendete. In der Folge bestimmte Osterhofen das Spiel aber sie strahlten bei weitem nicht die Gefährlichkeit der ersten Halbzeit aus. Trotzdem waren Chancen zur erneuten Führung vorhanden. Zuerst war es Andreas Stadler der in der 75. Minute nach einer schönen Ablage von Stefano Gigliola am Kasten vorbei schoss und nur eine Minute später wurde ein Schuss von Gigliola von Dingolfings Kapitän Hasan Aytac vor der Torlinie aus dem Strafraum befördert. Als sich die Zuschauer schon mit einem Remis anfreundeten schlugen die Dingolfinger kurz vor Schluß noch einmal zu. Einen von Benjamin Sußbauer getretenen Freistoß in den Strafraum konnte die Hausherrenverteidigung nicht klären und Florian Büchner nutzt die Gunst der Stunde und knallt den vor seinen Füßen liegenden Ball aus dem Gewühl heraus in der 86. Minute zum 2:3 in die Maschen des Osterhofener Tores. Osterhofen versuchte noch alles aber auch nur ein Punkt war den nun gestürzten Tabellenführer nicht vergönnt. fn

Andi Kölbl: „Wir sind mit den zwei frühen Toren hervorragend ins Spiel gekommen und waren sowohl spielerisch als auch in Sachen Zweikämpfe in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Nach dem frühen Gegentor nach der Pause waren wir teilweise verunsichert und haben den Faden verloren. Dingolfing zeigte dann den größeren Siegeswillen und wir gaben den sicher geglaubten Sieg dummerweise noch her.“

Matchstats:

Tore: 1:0 Stefano Gigliola (2. Min.), 2:0 David Duraj (3.), 2:1, 2:2 Stephan Liefke (47. u. 58.), 2:3 Florian Büchner (86.)

SpVgg Osterhofen-Alt: Zellner –  Margielewski, Heidl, Scheungraber, Oslislo, Stadler, Kölbl, Fischer, Schneider (65. Tippelt), Gigliola, Duraj (85. Schubert)

FC Dingolfing: Dengler, Aytac, Büchner, Allmeier, Sußbauer (90. Ruhstorfer), Eglseder, Wimmer (85. Hofner), Wieder, Abraham (77. Akanji), Liefke, Schneil

SR: Alfons Wenninger (SV Essenbach)

Zuschauer: 150