Wenig Glanz aber 3 Punkte!

2650360Auch das letzte Heimspiel dieses Jahres gestaltet der Tabellenführer der Bezirksliga Ost siegreich. Doch wurden beim 2:1 gegen den FC-DJK Tiefenbach die drei Punkte hart erarbeitet.

„Wir sind heute mit einem blauen Auge davon gekommen. Die Einstellung und das taktische Verhalten mancher Spieler gegen den Ball waren richtig schwach. Da gibt es diese Woche gesprächsbedarf“ so ein nachdenklich wirkender Spielertrainer Andi Kölbl. In der Tat hat die SpVgg schon wesentlich bessere Spiele abgeliefert. Zumal man auch personell aus den vollen schöpfen konnte. Bis auf den langzeitverletzten Manuel Heindl waren alle Mann an Bord.

Das Spiel gegen den Aufsteiger aus Tiefenbach begann der Tabellenführer eher verhalten. Die Gäste standen tief in der eigenen Hälfte und machten die Räume eng. Überhaupt fielen die Gäste durch ihr diszipliniertes Auftreten positiv auf. Dennoch konnten die Tiefenbacher die frühe Führung nicht verhindern. Kapitän Markus Tippelt hämmert aus gut 20 Meter einen direkten Freistoß in die Maschen des von Torwartroutinier Sven Tschöpa gehüteten Kasten. Das Tor tat dem Spiel nicht gut. Denn Osterhofen zeigte in der Folge nicht das gewohnt schnelle, direkte Kombinationsspiel. Eher verwalteten die Herzogstädter das Spiel. Tiefenbach hatte nicht die spielerischen Möglichkeiten Druck auf die Abwehr der Osterhofener auszuüben. So boten die 22 Akteure eher Fußballmagerkost. In der 30. Minute hatten die Zuschauer trotz des mäßigen Spiel den Torschrei auf den Lippen. Hier ging es schnell über die rechte Seite. Markus Tippelt bediente David Duraj, dessen Schuss krachte an den rechten Pfosten. Bis auf ein paar ungefährliche Distanzschüsse blieben die Gäste harmlos. Auch in den zweiten 45 Minuten änderte sich an der Spielweise beider Mannschaften wenig. Osterhofen brauchte nicht mehr machen und Tiefenbach spielte weiter gut organisiert gegen den Ball. In der 64. Minute segelt ein Ball in den Strafraum der Tiefenbacher. Andreas Stadler wird beim Kampf um den Ball elfmeterwürdig umgerissen. Markus Tippelt lässt sich die Gelegenheit nicht nehmen und setzt die Kugel sicher ins rechte Eck zur komfortablen 2:0 Führung. Die Gäste erhöhten daraufhin das Tempo und lockerten den Abwehrriegel. Große Chancen konnte sie jedoch vorerst nicht herausspielen. In der 75. Minute gelang den Tiefenbacher dann doch der Anschlußtreffer. Hier bekam die sonst so sichere Osterhofener Deckung den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Andreas Spannbauer bedankte sich mit dem Treffer zum 2:1. Tiefenbach witterte nun Morgenluft und hofften auf einen nicht mehr möglich gehaltenen Punktgewinn. Die Heimelf beschränkte sich nun auf Torabsicherung und lauerten auf Konter. In der 88. Minute musste Spielertrainer Andreas Kölbl nach wiederholten Foulspiel mit der Ampelkarte vom Feld. Tiefenbach warf nun alles nach vorne. In den Schlußminuten eröffneten sich einige Möglichkeiten für die endgültige Entscheidung. Doch Stefano Gigliola und Mehmet Filiz ließen große Kontertorchancen aus. Das Tor von Philipp Zellner wurde aber nicht mehr ernsthaft gefährdet so dass es unterm Strich beim 2:1-Arbeitssieg blieb. Tiefenbachs Trainer Jochen Fröschl nach dem Spiel: „Wir haben engagiert gespielt und haben aus dem Spiel heraus nicht so viele Chancen zugelassen. In der zweiten Hälfte haben wir es geschafft das Osterhofen nicht mehr so oft vorne rein gegangen ist. Vom Einsatz her hätten wir uns einen Punkt verdient gehabt!“ fn

Tore: 1:0 Markus Tippelt (10. Minute direkter Freistoß), 2:0 Markus Tippelt (64. Foulelfmeter), 2:1 Andreas Spannbauer (75.)

SpVgg Osterhofen: Zellner – Holler, Stadler, Filiz, Mandl, M. Tippelt, Ch. Tippelt (50. Scheungraber), Kölbl, Huber (81. Fischer), Duraj (66. Gigliola), Lohberger

FC Tiefenbach DJK: Tschöpa – Fesl, Paulik, Ober, Lux, Ortmeier, Garhammer (79. Mautner), Zwerger, M. Öller, D. Öller, Spannbauer

Gelb-rot: Andreas Kölbl (88. Minute OHO)

Schiedsrichter: Fabian Riedl (TSV Grafenau)

Zuschauer: 300